1. Schönheitsgeheimnis Nachtcreme: Darum ist sie so wichtig!

Nachts, wenn wir schlafen, erholt sich nicht nur unser Körper von den Anstrengungen des Tages. Auch unsere Haut befindet sich in den Nachtstunden im Regenerationsmodus. Warum unsere Haut nachts anders funktioniert, als am Tag, untersuchen Forscher*innen im neuen Feld der Metabolomik.

  • Die Metabolomik widmet sich der Erforschung kleiner Moleküle (der Metaboliten) und ihrem Zusammenspiel mit Zellen, Körperflüssigkeiten und Organismen.
  • Unsere ganz individuelle Zusammensetzung an Metaboliten ist das Metabolom, das unter anderem das Aussehen unserer Haut bestimmt.
  • Jetzt der Clou: Laut neuesten Erkenntnissen wird das Metabolom wesentlich von unserem Biorhythmus beeinflusst [1].

Das bedeutet ganz einfach: Unsere innere Uhr legt automatisch fest, wann die Haut Regeneration (= nachts) und wann sie Schutz benötigt (= tagsüber). Passend dazu ändert sich die Zusammensetzung der Metaboliten unserer Haut. Verwendest du eine Nachtcreme mit regenerationsfördernden Inhaltsstoffen, kannst du deine Haut in diesem Prozess optimal unterstützen.

Das passiert in der Nacht mit unserer Haut

Haut regeneriert in der Nacht.

Nicht umsonst reden wir vom Schönheitsschlaf - in der Nacht regenieriert die Haut.

  • Nachts repariert die Haut tagsüber entstandene Schäden und kurbelt die Zellerneuerung an [1].
  • Gleichzeitig reguliert die Haut ihre Barrierefunktion, damit diese am nächsten Tag schädliche Umwelteinflüsse abwehren kann [1].
  • Da die Mikrozirkulation der Haut nachts erhöht ist, können Pflegestoffe jetzt ideal ihre Wirkung entfalten [2].
  • Je älter wir werden, desto stärker nimmt die eigene Regenerationsfähigeit unserer Haut ab – sie braucht Unterstützung durch eine abgestimmte Hautpflege.

2. Tagescreme als Nachtcreme verwenden? Was du dazu wissen solltest!

Hast du deine Feuchtigkeitscreme bisher morgens und abends angewendet? Auch, wenn es (Tages-) Cremes gibt, die glättend, hydratisierend und aufpolsternd wirken (ja, wir meinen dich, Hyaluron Creme), sind nicht alle Tagescremes solche Alleskönner. In der Regel steht bei Tag der Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen im Vordergrund. Dagegen enthalten Nachtcremes in erster Linie reparierende, lindernde und beruhigende Inhaltsstoffe.

Tagescremes erfüllen das Schutzbedürfnis deiner Haut gegen die Attacken der Umwelt indem sie zellschädigende freie Radikale abwehren. Deshalb enthalten unsere Cremes Antioxidantien wie Vitamin C, E und Resveratrol und unterstützen deine Hautbarriere mit Hyaluronsäure und wertvollen Lipiden.

Nachtcremes fördern mit hochkonzentrierten nährenden Pflegestoffen den nächtlichen Erholungsprozess der Haut und halten den Wasserverlust über die Hautoberfläche (TEWL) gering. In unserer Hyaluron Nachtcreme setzen wir auf kraftvolle Feuchtigkeitsspender (Hyaluronsäure, Aquaxyl™ und Natto-Gum), hautschmeichelnde pflanzliche Lipide (Sheabutter und Shoreabutter) sowie beruhigende Phytowirkstoffe wie das patentierte Activys® Redout.

In unserem Artikel Tages- oder Nachtcreme – wo liegen die Unterschiede haben wir für dich zusammengefasst, was die beiden Pflegeprodukte ausmacht.

3. Wann brauchst du wirklich eine Nachtcreme?

Wenn wir uns nicht wohl fühlen, zeigt sich das oft in unserem Hautbild. Dazu kommen im Alltag häufig noch einige andere Faktoren, mit denen unsere Haut fertig werden muss: Stress [3], eine nährstoffarme Ernährung, aber auch Wind und Wetter können einer gesunden Hautbarriere gehörig zu schaffen machen.

Zeigen sich Rötungen, Irritationen und Reizungen, braucht deine Haut kraftvolle Unterstützung bei der Regeneration. Nutze die beruhigende COSPHERA Hyaluron Nachtcreme in diesem Fall bei Bedarf als Erste-Hilfe-Pflegebalsam über Nacht. Die beruhigenden Phytowirkstoffe des patentierten Activys® Redout lindern Spannungsgefühle, reduzieren Rötungen und bringen deine Haut wieder in Balance.

Diese Hauttypen profitieren besonders von einer Extra-Portion-Pflegepower über Nacht

Trockene Haut

Ist deine Haut ständig trocken und schuppig, steckt meist eine gestörte Hautbarriere dahinter. Der Haut fehlt es an Feuchtigkeit und Lipiden. Das Lipidnetz wird durchlässiger, und der Wasserverlust über die Hautoberfläche erhöht sich. Dadurch gerät die Schutzfunktion der Hornschicht aus der Balance, was erneuten Feuchtigkeitsverlust begünstigt.

So sorgt unsere Nachtcreme für glatte, beruhigte Haut am Morgen: Hoch- und niedermolekulare Hyaluronsäure und feuchtigkeitsbindendes Natto-Gum spenden intensive Feuchtigkeit. Aquaxyl™ regt die Bildung wichtiger Ceramide für die Hautbarriere an. Sheabutter und Shoreabutter versorgen deine Haut mit natürlichen Lipiden, die deine Barrierefunktion unterstützen.

Empfindliche Haut

Nicht selten ist empfindliche Haut eine Folge trockener Haut. Ist die Hautbarriere einmal entscheidend geschwächt, haben Umweltstressoren leichtes Spiel. Sie können durch die löchrige Barriere schneller in die Haut eindringen. Wehrt sich die Haut, kommt es zu einer Entzündungsreaktion. Diese schwächt die Haut weiter, sodass ein Teufelskreis entsteht: Irgendwann reagiert die Haut selbst auf kleine Reize mit Alarmstufe Rot, d.h. Rötungen, Juckreiz und Irritationen.

So verschafft unsere Nachtcreme wohltuende Linderung: Activys® Redout und Niacinamid beruhigen und wirken reizlindernd. Rückfettende Pflanzenfette aus Sheabutter, Mimosenwachs, Shoreabutter und Jojobawachs erhöhen den Lipidanteil in der Hornschicht und unterstützen den natürlichen Erneuerungsprozess der Haut. Kraftvolle Feuchtigkeitsbooster wie Hyaluron bringen den Wasserhaushalt der Haut ins Gleichgewicht.

Übrigens: Gemäß unserer Clean Beauty Philosophie verwenden wir in unseren Kosmetikformulierungen primär naturkosmetikkonforme Inhaltsstoffe und ergänzen diese mit Power-Wirkstoffen wie zB Retinol oder Niacinamid. Natürlich enthalten COSPHERA auch keine kritischen Stoffe wie Mikroplastik und PEGs. Die COSPHERA Wirkstoffkosmetik ist dermatologisch getestet.

Haut über 25

Die hauteigene Produktion aufpolsternder Strukturproteine wie Kollagen lässt etwa ab einem Alter von 25 Jahren kontinuierlich nach. Gleichzeitig nimmt der Gehalt an natürlichem Hyaluron in der Haut ab – sie wird insgesamt trockener, schlaffer und verliert an Elastizität. Neue Erkenntnisse aus der Metabolomik zeigen außerdem, dass die nächtliche Regenerationsfähigkeit der Haut mit dem Alter zurückgeht.

So unterstützt du deine Hautregeneration mit unserer Nachtcreme: Nährende Pflegestoffe wie Niacinamid fördern die Kollagenproduktion, Hyaluron sorgt gemeinsam mit Natto-Gum und Aquaxyl™ für die ein glattes, aufgepolstertes Hautbild. Wertvolles Mimosen- und Jojobawachs schenken dir ein geschmeidiges Hautgefühl und schützen vor Feuchtigkeitsverlust.

4. Nachtcreme richtig anwenden: Höre auf deine Haut!

Für uns gehören Skincare und Wohlbefinden untrennbar zusammen. Deshalb möchten wir dir ans Herz legen, bei deiner Pflegeroutine auf deine Hautbedürfnisse zu hören.

Unsere Hyaluron Nachtcreme kannst du so verwenden, wie es dir am besten passt: Als intensive Pflege-Kur zwei- bis dreimal pro Woche, als nährende Nachtmaske je nach Bedarf oder als tägliche regenerierende Nachtpflege bei trockener, sensibler und gestresster Haut.

Tipp für Mischhaut: Wende die Hyaluron Nachtcreme als gezielte Pflege auf den trockenen Hautpartien an, um deine Haut in Balance zu bringen.

5. Nachtcreme mit Hyaluron: Das ist unser einzigartiger Wirkansatz

In der COSPHERA kombinieren wir kraftvolle Pflanzenextrakte mit innovativen Pflegestoffen aus der Wirkstoffkosmetik, die deiner Haut über Nacht neues Leben einhauchen. So wirkt die Hyaluron Nachtcreme:

  • aufpolsternd und glättend: Wir verwenden ein Trio aus fantastischen Feuchtigkeitsboostern, das deiner Haut hilft, Wasser zu binden und zu halten. Hyaluronsäure füllt Trockenheitsfältchen auf, da sie das 1000-fache ihres Eigenvolumens an Wasser binden kann [4]. Natto-Gum, ein Wirkstoff aus fermentierten Sojabohnen, hemmt den Abbau von Hyaluronsäure im Körper und unterstützt deren Wirkung. Aquaxyl™ fördert die Wasserzirkulation in der Haut.
  • intensiv regenerierend: Extrakte aus Shea- und in unseren Breitengraden etwas weniger bekannten Shoreabutter liefern gemeinsam mit Linolsäure wertvolle ungesättigte Fettsäuren zur Unterstützung einer gesunden Barrierefunktion.
  • lindernd und beruhigend: Der patentierte Wirkstoff Activys® Redout enthält kostbare Pflanzenextrakte aus Kurkuma und Pinienrinde, die Rötungen lindern sowie Spannungsgefühle und Irritationen reduzieren [5].
  • verjüngend: Niacinamid ist ein zellschützendes Antioxidans, das Falten mildert, Hautverfärbungen reduziert und die Elastizität der Haut erhöht [6]. Aquaxyl™ regt die Bildung von Ceramiden an, die für eine gesunde Hautbarriere unentbehrlich sind.

Unsere Formulierung schmeichelt deiner Haut mit Mimosen- und Jojobawachs, die für ein samtig-weiches Hautgefühl sofort nach dem Auftragen sorgen.

Fazit: Die Entscheidung, ob du Nachtcreme wirklich brauchst, liegt bei dir!

Nachts sorgt unsere biologische Uhr dafür, dass unsere Haut sich intensiv regeneriert und die Zellerneuerung angekurbelt wird. Wie genau dieser Prozess funktioniert, wird im innovativen Feld der Metabolomik untersucht. Yes – den Schönheitsschlaf gibt es also wirklich! Und das Beste: Mit einer Nachtcreme, die deine Haut mit hochkonzentrierten reparierenden und lindernden Wirkstoffen versorgt, kannst du diese Regenerationsphase optimal unterstützen.

Lust auf ein Hautgefühl wie neugeboren? Sieh’ dir jetzt unsere nährende 3-in-1 Nachtcreme, Intensiv-Maske und Pflege-Kur im Shop an!

[1] Pernodet, Nadine. (2019). Metabolomics Highlights: The Importance of Circadian Rhythm in Skin. In: Practical Dermatology

[2] Lyons, Alexis B et al. “Circadian Rhythm and the Skin: A Review of the Literature.” The Journal of clinical and aesthetic dermatology vol. 12,9 (2019): 42-45.

[3] Elias, Peter M. “Stratum corneum defensive functions: an integrated view.” The Journal of investigative dermatology vol. 125,2 (2005): 183-200.

[4] Juncan, Anca Maria et al. “Advantages of Hyaluronic Acid and Its Combination with Other Bioactive Ingredients in Cosmeceuticals.” Molecules (Basel, Switzerland) vol. 26,15 4429. 22 Jul. 2021, doi:10.3390/molecules26154429

[5] Heng MCY (2017) Topical Curcumin: A Review of Mechanisms and uses in Dermatology. Int J Dermatol Clin Res 3(1):010-017. DOI: 10.17352/2455-8605.000020

[6] Levin J, Momin SB. How much do we really know about our favorite cosmeceutical ingredients? J Clin Aesthet Dermatol. 2010 Feb;3(2):22-41. PMID: 20725560; PMCID: PMC2921764.