1. Was ist Biokosmetik?

  • Der Begriff ‘Biokosmetik’ wird fĂŒr Kosmetikprodukte verwendet, bei denen ein festgelegter Anteil der Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau stammt.
  • Im Bioanbau sind Gentechnik, chemische Pflanzenschutzmittel und KunstdĂŒnger tabu.
  • Stattdessen stehen der schonende Umgang mit den Böden und das Bewahren der Artenvielfalt im Mittelpunkt.

PestizidrĂŒckstĂ€nde aus konventioneller Landwirtschaft können ĂŒber Kosmetika in unseren Körper gelangen. Biologisch angebaute Rohstoffe enthalten solche Giftstoffe nicht. Sie können ihre Pflanzen-Power also ganz ohne Nebenwirkungen auf und in deiner Haut entfalten.

Skincare ist nur dann wirklich qualitativ, wenn sie deine Hautgesundheit durch reine Inhaltsstoffe unterstĂŒtzt.

Davon kannst du dich selbst ĂŒberzeugen. In unserer Retinol Performance Creme nutzen wir pflegendes Bio-Macadamianussöl neben weiteren Inhaltsstoffen in Bio-QualitĂ€t. Dazu gleich mehr.

Wann ist Kosmetik Bio?

Das hĂ€ngt ganz davon ab, an welchen Zertifizierungskriterien man sich orientiert. Naturkosmetik-Siegel legen beispielsweise sehr unterschiedliche MaßstĂ€be dafĂŒr an, wie hoch der Bioanteil im Produkt sein sollte. Bei manchen Siegeln gibt es sogar ĂŒberhaupt keinen vorgeschriebenen Bioanteil fĂŒr normale Naturkosmetik.

Welche Standards und Richtlinien hinter einzelnen Siegel stehen, ist fĂŒr Verbraucher*innen allerdings nicht so einfach durchschaubar. Dazu kommt, dass viele kleinere Firmen sich die teuren Biokosmetik Zertifizierungen nicht leisten können. Und zwar, obwohl sie die jeweiligen Kriterien erfĂŒllen oder sogar nach strengeren Standards produzieren, als gefordert.

Tipp: Informiere dich ĂŒber den Hersteller, um eine achtsame Kaufentscheidung treffen zu können. Hersteller, die ihre QualitĂ€tsstandards offen und transparent kommunizieren, haben in der Regel nichts zu verbergen.

2. Das bedeutet Bio bei Cosphera!

Wir sind Perfektionisten. Und wenn es um unsere Clean Beauty Hautpflege geht, heißt das: Wir bleiben bei ‘vegan’ nicht stehen. Auch nicht bei ‘non-toxic’. Unser Anspruch ist es, mit unserer pflanzlichen Wirkstoffkosmetik deine Hautgesundheit und natĂŒrliche Schönheit zu unterstĂŒtzen. Deshalb nutzen wir in unseren Produkten Rohstoffe in Bio-QualitĂ€t wie zB Holunderbeersamenöl, Traubenkernöl, Sheabutter und Macadamianussöl.

DarĂŒber hinaus verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz. QualitĂ€t und Herkunft unserer Inhaltsstoffe stellen dabei sicherlich den Hauptteil dar. Doch Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung betreffen nicht nur die Zutaten im Endprodukt.

Respekt fĂŒr Umwelt, Tiere und Menschen, CO₂-neutraler Versand und faire Arbeitsbedingungen sind Kernaspekte unserer Philosophie.

Wir gehen in vielen Bereichen weiter als gÀngige Zertifikate und Siegel. Deshalb haben wir uns ganz bewusst gegen eine Zertifizierung entschieden.

Übrigens: Transparenz wird bei uns großgeschrieben! Wenn du Fragen zu unseren Produkten oder Inhaltsstoffen hast, schreibe uns gerne eine E-Mail an support@cosphera.net oder rufe uns direkt unter +436704001445 an!

Biokosmetik: Was sind Inhaltsstoffe natĂŒrlichen Ursprungs?

Die Definition fĂŒr Pflege mit Inhaltsstoffen natĂŒrlichen Ursprungs lautet: Es handelt sich um Kosmetika mit Rohstoffen aus der Natur. Als Quelle kommen Pflanzen, Blumen oder KrĂ€uter infrage, doch auch Inhaltsstoffe tierischer Herkunft fallen in diese Kategorie.

Gut zu wissen: Ein Produkt, das als Biokosmetik gekennzeichnet ist, ist deshalb nicht automatisch auch vegan.

3. Ist Naturkosmetik dasselbe wie Biokosmetik?

Naturkosmetik besteht aus natĂŒrlichen Inhaltsstoffen und verzichtet auf schĂ€dliche Zusatzstoffe wie Parabene, Mineralöle sowie synthetische Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe. Der Mindestanteil der verwendeten natĂŒrlichen Inhaltsstoffe wird bei zertifizierter Naturkosmetik durch verschiedene Siegel festgelegt und unterscheidet sich dementsprechend.

Stammt ein bestimmter Prozentsatz der pflanzlichen Rohstoffe in der Kosmetik aus biologischem Anbau, handelt es sich um Biokosmetik. Weil in der biologischen Landwirtschaft strengere Anbaubedingungen bestehen, sind die so gewonnen Rohstoffe weniger mit Schadstoffen belastet.

Ein weiterer Pluspunkt ist die aufwĂ€ndigere und schonendere Verarbeitung von Rohstoffen fĂŒr Biokosmetik. So kann deine Haut von der maximalen Kraft bioaktiver Pflanzenstoffe profitieren.

4. Warum Biokosmetik? Sind Naturprodukte besser fĂŒr die Haut?

Naturkosmetik, Biokosmetik und Clean Beauty enthalten in der Regel keine umstrittenen Stoffe und problematische Substanzen. Das macht sie per se schon mal vertrĂ€glicher fĂŒr die Hautgesundheit.

Doch auch Inhaltsstoffe natĂŒrlichen Ursprungs wie etwa Teebaumöl können Allergien oder Rötungen im Gesicht auslösen. Empfindliche Reaktionen auf bestimmte Stoffe hĂ€ngen allerdings auch vom Hauttyp ab.

Die COSPHERA Hautpflege basiert auf reinen, maximal wirksamen Pflegeformulierungen. Unsere Gesichtspflegeprodukte sind dermatologisch auf ihre HautvertrÀglichkeit getestet. Welche konzentrierten Bio-Inhaltsstoffe wir in unserer Skincare verwenden, zeigen wir dir im Anschluss.

5. Unsere Top 4 hochwirksamer Bio-Wirkstoffe!

Die Basis fĂŒr jugendlich strahlende Haut sind eine funktionierende Hautschutzbarriere, gesunde Zellen sowie eine ausreichende Versorgung mit Feuchtigkeit und gesunden FettsĂ€uren.

Mit kraftvollen Wirkstoffen der Biokosmetik aus der Natur kannst du deine Hautgesundheit effektiv unterstĂŒtzen. Wir nutzen in unserer Skincare Rezepturen mit kostbaren Ölen und Pflanzenfetten aus biologischem Anbau, um die SelbstheilungskrĂ€fte deiner Haut nachhaltig zu unterstĂŒtzen. Welche potenten Rohstoffe wir dafĂŒr in unseren Produkten verwenden, erfĂ€hrst du jetzt.

So wirkt Bio-Traubenkernöl gegen die Zeichen der Zeit!

Aus den Kernen von Bio-Trauben gewonnen, zeichnet sich Bio-Traubenkernöl durch einen besonders hohen Anteil von LinolsÀure und weiteren ungesÀttigten FettsÀuren aus.

Wir verwenden das wertvolle Öl in unserer Hyaluron-Serie.

  • UnterstĂŒtzung fĂŒr die Funktionen der Hautbarriere: Die Omega-6-SĂ€ure LinolsĂ€ure ist ein natĂŒrlicher Bestandteil des Feuchthaltesystems unserer Haut. Weil sie die Regulierung des Wasserhaushalts positiv beeinflusst, hilft sie, Feuchtigkeit besser zu speichern. Das ist wichtig fĂŒr eine gesunde Barrierefunktion.
  • Hilfe bei der Wundheilung: Wissenschaftler*innen konnten zeigen, dass Traubenkernöl zu einer schnelleren Wundheilung und Gewebeneubildung fĂŒhrte [1].
  • Schutz vor Hautalterung: Traubenkernöl enthĂ€lt Antioxidantien wie Vitamin E und Resveratrol, die als RadikalfĂ€nger agieren und somit die Auswirkungen von UV-Strahlung und oxidativem Stress mindern können [2].
  • Linderung bei Rötungen im Gesicht: Die enthaltenen Phenole wirken entzĂŒndungshemmend und können somit irritierter Haut Linderung verschaffen. Weil das Öl zusĂ€tzlich fĂŒr gut durchfeuchtete Haut sorgt, wird Trockenheit vorgebeugt [3].

Das kann der Hautschmeichler Bio-Sheabutter!

Sheabutter wird aus den NĂŒssen des afrikanischen Sheabaums gewonnen und schon seit Jahrhunderten von afrikanischen Frauen zur Schönheitspflege verwendet.

Das reichhaltige Pflanzenfett ist bei Raumtemperatur fest. In der Biokosmetik ist es wegen seiner hohen Konzentration hautschĂŒtzender FettsĂ€uren und Vitamine beliebt. Deshalb nutzen wir den elfenbeinfarbenen Feuchtigkeitsspender unter anderem in unserer Hyaluron Creme.

  • Sheabutter ist ein natĂŒrlicher Moisturizer: Ihr Gehalt an FettsĂ€uren wie ÖlsĂ€ure, PalmitinsĂ€ure und LinolsĂ€ure wirkt regulierend auf den Lipidgehalt der Haut und verhindert auf diese Weise ĂŒbermĂ€ĂŸigen Wasserverlust ĂŒber die HautoberflĂ€che [4].
  • Sheabutter beugt Hautirritationen vor: Sie wirkt entzĂŒndungshemmend und moduliert die Reaktion der Haut auf reizende EinflĂŒsse von außen [4].
  • Sheabutter hat hautschĂŒtzende Eigenschaften: Forscher*innen gehen davon aus, dass Sheabutter die Haut vor den schĂ€dlichen Effekten von UVB-Strahlen schĂŒtzen kann und dazu beitragen kann, sonnenbedingte HautschĂ€den zu vermeiden [5] Wichtig: Auf eine Sonnenschutzcreme mit Breitbandschutzfilter solltest du allerdings trotzdem nicht verzichten!
  • Sheabutter enthĂ€lt regenerierende Phytosterole: Abgesehen von den Fettverbindungen in Sheabutter, sind die enthaltenen sekundĂ€ren Pflanzenstoffe in Form von Phytosterolen eine wahre Beauty-Waffe. Sie wirken barrierestĂ€rkend und beruhigend - weshalb das Unverseifbare der Sheabutter auch als vegane Alternative zu Lanolin bezeichnet werden könnte. In unserer Retinol Performance Creme setzen wir den Power-Wirkstoff ‘Sheabutterextrakt’ aus diesem Grund sogar isoliert ein.

Wie edles Macadamianussöl deine Hautgesundheit unterstĂŒtzt!

Das kostbare Öl der Macadamia ist eine wahre Wunderwaffe fĂŒr strahlende, geschmeidige Haut. Klar, dass Biokosmetik diesen Rohstoff schon lĂ€ngst fĂŒr sich entdeckt hat.

Bei COSPHERA nutzen wir das hell schimmernde Pflege-Elixier in unserer hochdosierten Retinol-Creme.

  • EbenmĂ€ĂŸiger Teint: Macadamiaöl wirkt porenverfeinernd. Das fanden Wissenschaftler*innen in einer 2019 veröffentlichten Studie heraus. Die Teilnehmer*innen hatten ĂŒber einen Zeitraum von drei Wochen eine Creme mit Macadamiaöl verwendet [6].
  • Aufgepolsterte, pralle Haut: In derselben Studie konnte bei den Proband*innen nach vier Wochen eine Verbesserung der Hautfeuchtigkeit um etwa 40 % festgestellt werden, sodass vormals trockene Haut nun als normale Haut klassifiziert werden konnte [6]. Wow!
  • Frische Ausstrahlung: Macadamiaöl enthĂ€lt den ungesĂ€ttigten Kohlenwasserstoff Squalen in natĂŒrlicher Form. Dieser kommt ĂŒbrigens auch im SĂ€ureschutzmantel der Haut vor! Squalen wirkt positiv auf die Zellregeneration und schĂŒtzt als kraftvolles Antioxidans gleichzeitig vor UV-SchĂ€den.
  • Versorgung mit wertvollen Lipiden: Macadamiaöl ist eines der wenigen pflanzlichen Fette, das PalmitoleinsĂ€ure enthĂ€lt. Diese besondere FettsĂ€ure ist auch im Hautfett (Sebum) enthalten, das wir fĂŒr geschmeidige, weiche Haut und die Aufrechterhaltung einer gesunden Hautschutzbarriere benötigen.

Kennst du den seltenen Power-Wirkstoff Palmarosaöl?

Kommen wir zur nĂ€chsten Beauty-Waffe. Palmarosaöl ist in Biokosmetik und Hautpflegeprodukten noch nicht sehr verbreitet. Das zart duftende Öl eignet sich sowohl fĂŒr den Einsatz in der Aromatherapie, als auch fĂŒr die gezielte Hautpflege bei zu Unreinheiten neigender Haut.

Von der Wirkung des kostbaren Öls kannst du dich mit unserer Retinol-Pflegeserie ĂŒberzeugen.

  • Beugt unreiner Haut vor: Im Jahr 2009 untersuchten Forscher die antibakterielle AktivitĂ€t verschiedener Ă€therischer Öle (darunter Lavendel und Palmarosaöl). Sie kamen zu dem Ergebnis, dass die antibakterielle Wirkung von Palmarosaöl die der anderen Öle signifikant ĂŒbertraf.
  • Lindert AkneausbrĂŒche: Eine aktuelle Studie aus dem Jahr 2021 konnte zeigen, dass Palmarosaöl das Wachstum von Aknebakterien hemmt, entzĂŒndungshemmend wirkt, sowie aknebedingte Wunden lindert. Der Bonus: Das Öl ist hochvertrĂ€glich!

Fazit: UnterstĂŒtze deine Hautgesundheit mit Wirkstoffen aus der Biokosmetik!

In diesem Artikel haben wir uns mit der Bedeutung von Biokosmetik sowie ihrer Abgrenzung zu Naturkosmetik und veganer Kosmetik befasst. Außerdem haben wir dir einige potente Inhaltsstoffe vorgestellt, die wir aus Bioanbau beziehen.

Die Vorteile von Rohstoffen aus kontrolliert biologischem Anbau sind ihre geringere Belastung mit Schadstoffen und der sorgfĂ€ltige Verarbeitungsprozess. So wird sichergestellt, dass du ein QualitĂ€tsprodukt erhĂ€ltst, das einen grĂ¶ĂŸtmöglichen Teil bioaktiver Wirkstoffe enthĂ€lt und zielgerecht auf deine HautbedĂŒrfnisse zugeschnitten ist.

Abgesehen von Zertifizierungen und Siegeln ist es lohnend, sich die QualitĂ€tsstandards des jeweiligen Herstellers genau anzusehen. Achte dabei insbesondere auf Ehrlichkeit und Transparenz. FĂŒr kleinere und neue Firmen sind die Zertifizierungsverfahren fĂŒr Biokosmetik nĂ€mlich hĂ€ufig schlicht zu teuer, obwohl sie die Kriterien eigentlich erfĂŒllen wĂŒrden.

Lust, die Wirkung unserer pflanzenbasierten Rezepturen selbst auszuprobieren? Entdecke unsere Clean Beauty Care jetzt im Online-Shop!

[1] Lin, Tzu-Kai et al. “Anti-Inflammatory and Skin Barrier Repair Effects of Topical Application of Some Plant Oils.” International journal of molecular sciences vol. 19,1 70. 27 Dec. 2017, doi:10.3390/ijms19010070

[2] Lubis, Sumaiyah & Leisyah, B.. (2019). THE EFFECT OF ANTIOXIDANT OF GRAPESEED OIL AS SKIN ANTI-AGING IN NANOEMULSION AND EMULSION PREPARATIONS. Rasayan Journal of Chemistry. 12. 1185-1194. 10.31788/RJC.2019.1235337.

[3] DziaƂo, Magdalena et al. “The Potential of Plant Phenolics in Prevention and Therapy of Skin Disorders.” International journal of molecular sciences vol. 17,2 160. 18 Feb. 2016, doi:10.3390/ijms17020160

[4] Malachi, Oluwaseyi. (2014). Effects of Topical and Dietary Use of Shea Butter on Animals. Am J Life Sci.. 2. 303-307. 10.11648/j.ajls.20140205.18.

[5] Sarruf, FD, Sauce, R, Candido, TM, et al. Butyrospermum parkii butter increased the photostability and in vivo SPF of a molded sunscreen system. J Cosmet Dermatol. 2020; 19: 3296– 3301. https://doi.org/10.1111/jocd.13429

[6] Hanum, Tengku Ismanelly et al. “Macadamia Nuts Oil in Nanocream and Conventional Cream as Skin Anti-Aging: A Comparative Study.” Open access Macedonian journal of medical sciences vol. 7,22 3917-3920. 14 Nov. 2019, doi:10.3889/oamjms.2019.533

[7] Lodhia, M H et al. “Antibacterial activity of essential oils from palmarosa, evening primrose, lavender and tuberose.” Indian journal of pharmaceutical sciences vol. 71,2 (2009): 134-6. doi:10.4103/0250-474X.54278

[8] Mahant, Sheefali et al. “Insights into the mechanism of Cymbopogan martinii essential oil in topical therapy of acne vulgaris.” Future microbiology vol. 16 (2021): 1181-1193. doi:10.2217/fmb-2021-0039