1. 5 Kriterien zur Auswahl von Gesichtscreme in der Schwangerschaft

Die ganz besonderen neun Monate, in denen ein kleiner Mensch in deinem Körper heranwächst, bringen einige Veränderungen mit sich: Dank der Schwangerschaftshormone fährt deine Stimmung Achterbahn. Und auch deine Haut bleibt von der Hormonumstellung nicht verschont.

Gehörst du zu den glücklichen Mamis to be, die sich über einen strahlenden Baby-Glow freuen dürfen? Oder wirst du von lästiger Schwangerschaftsakne und zickiger Haut geplagt?

Gesichtspflege in der Schwangerschaft.

In der Schwangerschaft ist die richtige Gesichtspflege Gold wert.

Fakt ist: Es ist gut möglich, dass deine gewohnte Routine für die Gesichtspflege in der Schwangerschaft nicht mehr funktioniert. Wir zeigen dir, worauf du bei der Wahl einer geeigneten Gesichtscreme in der Schwangerschaft achten solltest.

  • Milde Clean Beauty: Bestimmte aktive Hautpflege-Wirkstoffe (zB verschreibungspflichtige Retinoide) können über deine Hautoberfläche in deine Blutbahn gelangen – und unter Umständen die Plazentaschranke durchbrechen. Gibt es einen besseren Zeitpunkt, als die Schwangerschaft, um auf non-toxic Hautpflege umzusteigen? Die COSPHERA Clean Beauty Kosmetik ist garantiert zu 100% frei von Mikroplastik, PEGs und tierischen Inhaltsstoffen.
  • Hochverträgliche Inhaltsstoffe: In der Schwangerschaft kann deine Haut sensibel auf synthetische Duftstoffe reagieren. Achte auf eine minimalistische Formulierung mit Wirkstoffen wie Hyaluron und wertvollen Lipiden wie Sheabutter.
  • Intensiv feuchtigkeitsspendende Pflege: Unterstütze die Funktionen deiner Hautschutzbarriere mit einer Gesichtscreme, die Hyaluron enthält. Hyaluronsäure ist ein körpereigener Stoff, der in der Kosmetik als sensationeller Feuchtigkeitsbooster eingesetzt wird [1]. Weil Hyaluron dem Körper nicht fremd ist, kann es als Inhaltsstoff in Gesichtscreme in der Schwangerschaft mit gutem Gewissen verwendet werden.
  • Dein Hautbedürfnis: Natürlich kommt es bei der Wahl der richtigen Gesichtspflege für Schwangere auch darauf an, wie es deiner Haut gerade geht. Bei Schwangerschaftsakne oder Pickeln in der Frühschwangerschaft ist eine Creme mit Vitamin C ideal. Es wirkt antioxidativ und entzündungshemmend [2].
  • INCI-Liste: Auf Hydroquinone, Salicylsäure und bestimmte hochdosierte Anti-Akne-Wirkstoffe (wie verschreibungspflichtige Retinoide) solltest du in der Schwangerschaft aufgrund ihrer potentiell schädlichen Wirkung auf das Ungeborene unbedingt verzichten [3].

2. Das passiert mit deiner Haut in der Schwangerschaft

Erinnerst du dich noch an den Moment, als dein Schwangerschaftstest ‘positiv’ angezeigt hat? Schwangerschaftstests funktionieren, in dem sie den Gehalt des HCG-Hormons (Humanes Choriongonadotropin) im Urin messen. Die Level dieses Hormons steigen nach der Befruchtung rasant an, lange bevor deine Schwangerschaft von außen sichtbar ist, oder du körperliche Veränderungen an dir beobachten kannst.

Weil HCG wiederum die Produktion der Hormone Östrogen und Progesteron ankurbelt, beginnen in deinem Organismus bereits in den ersten Wochen der Schwangerschaft eine Menge wichtiger Veränderungen.

Östrogene sorgen für eine verbesserte Durchblutung und Sauerstoffversorgung. Außerdem unterstützen sie die Funktionen deines Herz-Kreislauf-Systems. Im Idealfall bedeutet das: Dein Hautbild wirkt verfeinert und rosig, dein Teint strahlt – und nebenbei darfst du dich über voluminöse, kräftige Haare freuen. Es kann aber auch sein, dass der Baby-Glow sich nicht so recht einstellen will. Wir zeigen dir, woran das liegen kann.

Wie kommt es zu Schwangerschaftsakne?

Beim Stichwort ‘Baby-Glow’ kannst du nur müde lächeln – denn das einzige, was aktuell in deinem Gesicht leuchtet, sind lästige, leuchtend rote Pusteln und Pickelchen? Damit bist du nicht alleine! Schuld an dem Durcheinander könnte dein Progesteronspiegel sein.

  • Im ersten Trimester stimuliert HCG die Produktion von Progesteron [4]. Weil dieses die Produktion von Sebum in den Talgdrüsen anregt, kann es Akne und Unreinheiten auslösen.
  • Im zweiten und dritten Trimester steigt dein Östrogen- und Progesteronspiegel weiter an. Gerade in dieser Zeit haben einige Frauen mit Akne-Schüben zu kämpfen [5].
  • Im dritten Trimester bewirkt die vermehrte Produktion von Prolaktin (einem weiteren Schwangerschaftshormon, das die Brust auf das Stillen vorbereitet) einen weiteren Anstieg der Talgproduktion – deshalb kommt es im dritten Trimester bei manchen Frauen zu besonders schweren Akne-Ausbrüchen [5].

Das hilft: Setze bei unreiner Haut in der Schwangerschaft auf Gesichtspflegeprodukte, die entzündungshemmendes Vitamin C enthalten. Das verschafft Linderung und beugt dem Entstehen neuer Unreinheiten wirksam vor.

Weitere typische Hautprobleme in der Schwangerschaft

  • Melasma / Chloasma [6]. Auch als ‘Schwangerschaftsmaske’ bekannt, handelt es sich dabei um Hautverfärbungen, die meist im Gesicht auftreten. Die kleinen braunen oder dunklen Flecken entstehen, weil in der Schwangerschaft vermehrt der körpereigene Farbstoff Melanin produziert wird, um die Haut vor der Sonne zu schützen.

Das hilft: Vitamin C beugt dem Entstehen von Hautverfärbungen vor, indem es ein Enzym blockiert, das für die Melaninbildung essentiell ist [7]. Integriere ein hochdosiertes Vitamin C Serum in deine Pflegeroutine, um dem Entstehen von Pigmentflecken vorzubeugen und für einen einheitlichen Hautton zu sorgen.

Achte außerdem auf ausreichenden UV-Schutz. So verhinderst du, dass bestehende Verfärbungen sich weiter verschlimmern.

  • Dehnungsstreifen [6]. Dehnt sich die Haut schnell und in kurzer Zeit, können Risse im Kollagen- und Elastingewebe entstehen. Das passiert übrigens auch Sportler*innen, die schnell an Muskelmasse zulegen!

Das hilft: Ein Wundermittel dagegen gibt es zwar nicht – aber regelmäßiges Eincremen und sanftes Massieren halten die Haut geschmeidig und können das Erscheinungsbild von Dehnungsstreifen reduzieren.

Keine Schwangerschaft ist gleich! Wenn dir Hautprobleme zu schaffen machen, versuche, dich nicht mit anderen zu vergleichen. Jeder Körper reagiert anders auf die hormonelle Achterbahnfahrt dieser aufregenden neun Monate.

3. 5 Tipps für die richtige Hautpflege in der Schwangerschaft!

Mild und hochverträglich sind die beiden Adjektive, die wir uns hier merken sollten. Und zwar nicht nur bei der Auswahl von Gesichtscreme in der Schwangerschaft, sondern bei jedem einzelnen Kosmetikprodukt, das deine Haut berührt (Make-Up eingeschlossen!).

  1. Sanft reinigen. Um zu verhindern, dass überschüssiger Talg, abgestorbene Hautzellen und eventuelle Make-up-Reste deine Poren verstopfen, ist eine gründliche Reinigung der wichtigste Step in der Gesichtspflege für Schwangere.
  2. Hydratisieren. Gut durchfeuchtete Haut ist die Basis für eine gesunde Hautschutzbarriere, die dich vor schädlichen äußeren Einflüssen bewahrt. Unser All-Time-Favourite für diese Mission ist Hyaluronsäure. Als körpereigener Stoff ist sie hochverträglich und perfekt für die milde Gesichtspflege in der Schwangerschaft geeignet. Kennst du unser hochdosiertes Clean Beauty Hyaluron Serum schon?
  3. Schützen. On top deines Serums solltest du auch in der Schwangerschaft nicht auf eine Tagescreme mit kraftvollen Antioxidantien und kostbaren Lipiden verzichten. Sie sorgt als eine Art unsichtbare Schutzschicht dafür, dass deine Haut optimal von den pflegenden Inhaltsstoffen profitiert und bewahrt vor übermäßigem Wasserverlust. Bei Unreinheiten empfehlen wir die COSPHERA Vitamin C Creme, bei Trockenheit und sensibler Haut verschafft unsere sanfte Hyaluron Creme Linderung.
  4. Vorbeugen. Macht dir die Schwangerschaftsmüdigkeit so zu schaffen, dass du deine Freizeit hauptsächlich mit Schlafen verbringen möchtest? Dann bitte aufgepasst: Kopfkissen (und nebenbei bemerkt auch Handtücher, Smartphones und alles, was deine Gesichtshaut berührt) sind potentielle Bakterienschleudern, wenn sie nicht regelmäßig gereinigt und ausgetauscht werden.
  5. Hände in den Schoß legen. Heißt erstens: Pickel bitte nicht ausdrücken, da sich die Entzündungen so noch verschlimmern können oder sogar Narben entstehen. Und zweitens: Vermeide unnötigen Stress, sorge für Entspannungsmomente und tue in dieser aufregenden Zeit einfach das, was dir und deinem Baby guttut.

Gesichtscreme in der Schwangerschaft: Vorsicht bei diesen Inhaltsstoffen!

Kommen wir nun zu einem besonders wichtigen Thema. Von welchen Inhaltsstoffen sollten Schwangere lieber Abstand nehmen? Hier ist Vorsicht geboten [3]:

  • Salicylsäure, d.h. BHA-Peelings
  • verschreibungspflichtige Retinoide (häufig in Akne-Medikamenten zu finden)
  • Hydroquinone (ein Wirkstoff, der zur Hautaufhellung eingesetzt wird)

Wenn du dir unsicher bist, ob du eine bestimmte Gesichtspflege in der Schwangerschaft weiterhin verwenden darfst, wende dich am besten an deine*n Gynäkolog*in oder deine*n Dermatolog*in des Vertrauens.

Diese Inhaltsstoffe gelten als sicher für die Hautpflege in der Schwangerschaft

  • Bei Akne und Unreinheiten: Vitamin C hat wundheilende Eigenschaften, wirkt entzündungshemmend und beugt effektiv dem Entstehen von Hautverfärbungen vor [2]. Das macht es zu einem effektiven Inhaltsstoff und zu einer hochwirksamen Retinol-Alternative für die Pflege unreiner Haut. Verwende Vitamin C in der Schwangerschaft in Form eines Serums direkt nach der Gesichtsreinigung oder nutze eine Vitamin C Gesichtscreme in der Schwangerschaft.

Ein weiterer Inhaltsstoff, dessen lindernde Wirkung auf Akne-Ausbrüche wissenschaftlich belegt ist, ist Niacinamid. Studien zeigen, dass Cremes mit dem Wirkstoff Niacinamid zu einem Rückgang von überschüssigem Hautfett auf der Hautoberfläche führen und die Schutzfunktionen der Hautbarriere unterstützen [8].

Die COSPHERA Vitamin C Creme enthält beide Inhaltsstoffe in Verbindung mit antioxidativ wirkenden Bioflavonoiden und Resveratrol, zellschützendem Vitamin E und barrierestärkenden Lipiden aus Bio-Sheabutter und Traubenkernöl.

  • Bei trockener Haut: Hyaluron ist ein fantastischer Feuchtigkeitsmagnet, da es Wassermoleküle bindet und so für von innen aufgepolsterte, pralle Haut sorgt [1]. Hyaluronsäure kommt auf natürliche Weise in unserer Gelenkflüssigkeit und unserer Haut vor, was es zu einem hochverträglichen Inhaltsstoff für Seren und Gesichtscreme in der Schwangerschaft macht.

Entdecke die hydratisierende Wirkung von Hyaluron in der Schwangerschaft mit der COSPHERA Hyaluron Creme mit hautschmeichelndem Squalan, beruhigendem Niacinamid und kraftvollen Antioxidantien aus Bio-Traubenkernextrakt.

Fazit: Verwöhne dich mit sanfter Gesichtspflege für Schwangere!

Bei der Wahl der richtigen Seren, Masken und Gesichtscreme in der Schwangerschaft kommt es darauf an, dich für Kosmetik mit hochverträglichen, milden Inhaltsstoffen zu entscheiden. Und wenn du magst, nutze deine Hautpflege in der Schwangerschaft als bewussten Wohlfühlmoment. Dein Körper leistet in dieser Zeit Großartiges – gönne dir wohltuenden Pflegegenuss mit gutem Gewissen, achte auf dich und tue das, was dir Spaß macht!

Mit unserer Clean Beauty Philosophie unterstützen wir dich dabei, deine Haut & Seele mit wertvollen, veganen Inhaltsstoffen zu verwöhnen.

Hast du Lust, die Wirkung unserer milden Wirkstoffkosmetik selbst zu erleben? Entdecke unser Produktsortiment jetzt im COSPHERA Shop!

[1] Papakonstantinou E, Roth M, Karakiulakis G. Hyaluronic acid: A key molecule in skin aging. Dermatoendocrinol. 2012 Jul 1;4(3):253-8. doi: 10.4161/derm.21923. PMID: 23467280; PMCID: PMC3583886.

[2] Telang PS. Vitamin C in dermatology. Indian Dermatol Online J. 2013 Apr;4(2):143-6. doi: 10.4103/2229-5178.110593. PMID: 23741676; PMCID: PMC3673383.

[3] Bozzo P, Chua-Gocheco A, Einarson A. Safety of skin care products during pregnancy. Can Fam Physician. 2011 Jun;57(6):665-7. PMID: 21673209; PMCID: PMC3114665.

[4] Sofia Makieva, Philippa T.K. Saunders, Jane E. Norman, Androgens in pregnancy: roles in parturition, Human Reproduction Update, Volume 20, Issue 4, July/August 2014, Pages 542–559, https://doi.org/10.1093/humupd/dmu008

[5] Kutlu, Ö., et al. (2020), Acne in pregnancy: A prospective multicenter, cross-sectional study of 295 patients in Turkey. Int J Dermatol, 59: 1098-1105. https://doi.org/10.1111/ijd.14999

[6] Kumari R, Jaisankar TJ, Thappa DM. A clinical study of skin changes in pregnancy. Indian J Dermatol Venereol Leprol. 2007 Mar-Apr;73(2):141. doi: 10.4103/0378-6323.31910. PMID: 17458033.

[7] Sanadi RM, Deshmukh RS. The effect of Vitamin C on melanin pigmentation - A systematic review. J Oral Maxillofac Pathol. 2020 May-Aug;24(2):374-382. doi: 10.4103/jomfp.JOMFP_207_20. Epub 2020 Sep 9. PMID: 33456250; PMCID: PMC7802860.

[8] Walocko, FM, Eber, AE, Keri, JE, AL-Harbi, MA, Nouri, K. The role of nicotinamide in acne treatment. Dermatologic Therapy. 2017; 30:e12481. https://doi.org/10.1111/dth.12481