1. Hilft Biotin gegen Haarausfall? Der Überblick

Darüber, dass Biotin zum Erhalt normaler Haare und Haut beiträgt, besteht Einigkeit. In Erfahrungen zu Biotin bei Haarausfall in den sozialen Medien wird dagegen oft behauptet, es stelle die Wirkung jedes anderen Vitamins für die Haare in den Schatten. Stimmt das? Und was macht Biotin zum gehypten Dauerbrenner?

  • Biotin ist im Körper an der Produktion von Keratin (dem Baustein der Haarmatrixzellen) beteiligt.
  • Haarausfall ist ein typisches Symptom für Biotin-Mangel, das aber durch die Einnahme von Biotin behandelt werden kann [1].
  • Neue Studien zeigen: Hochdosiertes Biotin (5 Milligramm) verlangsamt Haarausfall und verbessert die Haardichte messbar – auch dann, wenn kein Biotin-Mangel besteht [2].

Sehen wir uns gemeinsam an, was das im Detail bedeutet.

Biotin Nahrungsmittel

Biotin ist im Körper an der Produktion von Keratin beteiligt.

2. Diese 5 Forschungsergebnisse zu Biotin bei Haarausfall solltest du kennen

Die Studienlage zu Biotin gegen Haarausfall ist vergleichsweise übersichtlich. Nehmen wir daher die vorhandenen Daten zu den Vorteilen von Biotin genau unter die Lupe.

1. Zwischen Haarausfall und einem Mangel an Biotin besteht ein Zusammenhang.

Diesen legte zB eine 2017 veröffentlichten Studie offen. Bei mehr als 500 Frauen, die unter Haarverlust litten, wurden die Biotin-Werte im Blutserum untersucht. Dabei stellte sich heraus: Bei 38 % der Frauen lag ein Biotin-Mangel vor [3].

Der Autor der Studie betont, dass es trotz einer gesunden Ernährung zu einer Unterversorgung mit Biotin kommen kann.

Übermäßiger Alkoholkonsum, das Rauchen und ein gestörtes Gleichgewicht in der Darmflora können den Abbau von Biotin im Körper beschleunigen oder seine Aufnahme erschweren. Auch in der Schwangerschaft baut der Organismus Biotin schneller ab, was zu einer Mangelsituation führen kann.

Um einen Biotin-Mangel auszugleichen und seine Symptome wie Haarausfall zu beheben, empfiehlt er die Supplementierung mit hochdosiertem Biotin.

2. Hochdosiertes Biotin hilft effektiv gegen diffusen Haarausfall.

Diffuser Haarausfall tritt auf dem ganzen Kopf verteilt auf. Er äußert sich in einem verstärkten Ausfallen der Haare, das oft nach einem Trigger-Ereignis auftritt. Dieses lässt ganz plötzlich viele Haare von der Wachstumsphase in die Ruhephase wechseln.

Dort verbleiben sie etwa 3 Monate und fallen anschließend aus. Das Trigger-Ereignis kann deshalb oft erst rückblickend identifiziert werden.

Wie hochdosiertes Biotin bei diffusem Haarausfall wirkt, untersuchte eine Studie aus dem Jahr 2022 [2]. Insgesamt 50 Proband*innen mit diffusem Haarausfall wurden in zwei Gruppen eingeteilt, von denen eine täglich 5 Milligramm Biotin erhielt. Am Ende des Versuchszeitraums war der Haarausfall messbar zurückgegangen, gleichzeitig stellten die Forscher eine Verbesserung der Haardichte fest.

Frau mit Haarausfall.

Eine Studie aus dem Jahr 2022 ergab, dass Biotin den Haarausfall bei den Teilnehmern messbar reduzieren konnte.

3. Haarausfall in der Schwangerschaft hängt möglicherweise mit Biotin-Mangel zusammen.

Darauf weisen zumindest verschiedene Studienergebnisse hin. Da der weibliche Körper in der Schwangerschaft vermehrt Biotin abbaut, sind bis zu 50 % der schwangeren Frauen von einem Biotin-Mangel betroffen [1].

Sicher ist auch: Biotin-Mangel kann Symptome wie Haarausfall nach sich ziehen. Aber: Beobachtest du in der Schwangerschaft vermehrten Haarverlust, solltest du eine Eigendiagnose vermeiden. Suche am besten das Gespräch mit deinem Arzt / deiner Ärztin. Sollte es nötig sein, kann dann eine Untersuchung deiner Blutwerte angeordnet werden.

4. Anlagebedingter Haarausfall kann mit Biotin-Mangel einhergehen.

Eine 2019 veröffentlichte Studie verglich die Biotinkonzentration im Blutserum von 60 gesunden Männern mit der von 60 Männern mit anlagebedingtem Haarausfall (Androgenetischer Alopezie) [4].

Die Auswertung zeigte: Bei den von Haarausfall betroffenen Männern waren die Biotinlevel niedriger, als in der Vergleichsgruppe. Das legt einen Zusammenhang zwischen der Biotin-Versorgung und Haarverlust nahe.

5. Biotin-Mangel und seine Symptome sind nicht immer ernährungsbedingt.

In der Regel liefert eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung genug Biotin, um den durchschnittlichen Tagesbedarf von 40 Mikrogramm zu decken. Doch eine Unterversorgung mit Biotin hat in manchen Fällen ganz andere Ursachen.

  • Die langfristige Einnahme von Antibiotika kann die Darmflora aus dem Gleichgewicht bringen. Dadurch wird die Verwertung von Biotin aus der Nahrung erschwert [3].
  • Alkoholkonsum und das Rauchen stehen mit einem vermehrten Biotin-Abbau in Zusammenhang [3].
  • Wer oft rohes Eiweiß verzehrt, sollte ebenfalls aufpassen: Es enthält ein Enzym, das sich so “fest” an Biotin bindet, dass es für die Aufnahme im Körper unbrauchbar wird [3].

3. Kann Biotin Haarausfall verhindern?

Mit Blick auf die Forschungslage kann die Antwort auf diese Frage noch nicht abschließend beantwortet werden. Sicher ist, dass die Einnahme von Biotin gegen Haarausfall sinnvoll ist, wenn ein Biotin-Mangel besteht.

Auch für die möglichen positiven Effekte von Biotin bei anlagebedingtem und diffusem Haarausfall liefern die erwähnten Studien wertvolle erste Erkenntnisse.

Klar ist aber auch: Biotin ist kein Allheilmittel gegen Haarausfall jeder Art. Die Ursachen von Haarausfall reichen von hormonellen Veränderungen über Nährstoffmangel und Stress bis hin zu genetischer Veranlagung. Leidest du unter Haarausfall, sollte die Suche nach möglichen Auslösern deshalb immer den ersten Schritt darstellen.

4. Was ist die richtige Biotin-Dosierung bei Haarausfall?

Nahrungsergänzungsmittel mit Biotin gegen Haarausfall sind oft in Dosierungen von 5 bis 10 Milligramm erhältlich. Zur Behandlung von Biotin-Mangel werden in Studien Dosierungen von bis zu 20 Milligramm eingesetzt. Generell gilt eine hohe Dosierung als sicher und sinnvoll, insbesondere zur Behandlung von Biotin-Mangel-Symptomen.

Biotin ist ein wasserlösliches Vitamin. Eine Überdosierung ist unwahrscheinlich, da unser Körper sich dem “Überfluss” über die Ausscheidungsorgane entledigt.

Gut zu wissen: Zur Behandlung von Multipler Sklerose wurden bereits Mega-Dosen Biotin von 300 Milligramm pro Tag über drei Monate sicher eingesetzt [5].

Biotin Tabletten Einnahme.

Nahrungsergänzungsmittel mit Biotin sind in der Regel in Dosierungen von 5 bis 10 Milligramm erhältlich.

5. Zu viel Biotin – wie schädlich ist das wirklich für den Körper?

Die Einnahme von Biotin gilt als sicher. Auch eine festgelegte tägliche Höchstmenge für die Biotin-Zufuhr existiert bisher nicht. Aufpassen solltest du allerdings, falls du Medikamente einnimmst. Bei gleichzeitiger Einnahme von Biotin kann es zB bei Medikamenten gegen Epilepsie und neurologische Erkrankungen zu Wechselwirkungen kommen.

6. Welche Nebenwirkungen hat Biotin gegen Haarausfall?

Biotin kann die Ergebnisse bestimmter Bluttests verfälschen. Falls du eine Nahrungsergänzung mit Biotin einnimmst, ist es wichtig, diese rechtzeitig vor einem Labortest abzusetzen bzw. das medizinische Personal darüber zu informieren.

Der Hintergrund? Die Einnahme von hochdosiertem Biotin kann falsch negative oder falsch positive Resultate nach sich ziehen. Dieses Risiko besteht zB bei Tests der Schilddrüsenhormone, der Bestimmung der Troponinwerte und bei Immun-Assays.

7. FAQs

Wie lange dauert es, bis Biotin wirkt?

Darauf gibt es leider keine allgemeingültige Antwort. In einer Studie zur Wirkung von hochdosiertem Biotin gegen Haarausfall konnte bereits nach sechs Wochen ein messbarer Rückgang des Haarverlusts gemessen werden [2].

Welches Biotin wird am besten vom Körper aufgenommen?

D-Biotin gilt als die am besten verwertbare Version von Biotin. Da es sich hierbei um die gleiche Form handelt, die auch natürlich in Lebensmitteln vorkommt, kann der Organismus sie optimal aufnehmen.

Worauf sollte ich bei der Einnahme von Biotin bei Haarausfall achten?

Biotin kann auch in Vitaminen für die Haare oder anderen Vitamin-Komplex-Präparaten enthalten sein. Nimmst du mehrere Nahrungsergänzungsmittel gleichzeitig ein, behalte die Zusammensetzung der einzelnen Produkte im Blick. Wenn du dir unsicher bist, welche Nahrungsergänzung kombinierbar ist, kontaktiere den Hersteller oder suche dir medizinischen Rat.

Fazit: Die Wirkung von Biotin gegen Haarausfall ist gut untersucht.

Wir hoffen, dieser Artikel hat dir Klarheit verschafft, falls du darüber nachdenkst, Biotin bei Haarausfall einzunehmen. Neuere Studienergebnisse lassen den Schluss zu, dass Biotin womöglich nicht nur bei Haarausfall aufgrund von Biotin-Mangel wirkt, sondern auch bei diffusem und anlagebedingtem Haarausfall eine Rolle spielt.

Möchtest du Biotin als Nahrungsergänzung ausprobieren, ist eine Dosierung von bis zu 10 Milligramm sinnvoll. Achte außerdem darauf, dass die Nahrungsergänzung deiner Wahl D-Biotin enthält – es gilt als das Biotin mit der besten Bioverfügbarkeit.

Übrigens: Hier geht’s direkt zur veganen Premium Nahrungsergänzung von COSPHERA!

[1] Almohanna, H.M., Ahmed, A.A., Tsatalis, J.P. et al. The Role of Vitamins and Minerals in Hair Loss: A Review. Dermatol Ther (Heidelb) 9, 51–70 (2019). https://doi.org/10.1007/s13555-018-0278-6

[2] Samadi, Aniseh et al. “Efficacy of intramuscular injections of biotin and dexpanthenol in the treatment of diffuse hair loss: A randomized, double-blind controlled study comparing two brands.” Dermatologic therapy vol. 35,9 (2022): e15695. doi:10.1111/dth.15695

[3]Trüeb, Ralph M. “Serum Biotin Levels in Women Complaining of Hair Loss.” International journal of trichology vol. 8,2 (2016): 73-7. doi:10.4103/0974-7753.188040

[4] El-Esawy, Fatma Mohamed et al. “Serum biotin and zinc in male androgenetic alopecia.” Journal of cosmetic dermatology vol. 18,5 (2019): 1546-1549. doi:10.1111/jocd.12865

[5] Espiritu, Adrian I, and Patricia Pauline M Remalante-Rayco. “High-dose biotin for multiple sclerosis: A systematic review and meta-analyses of randomized controlled trials.” Multiple sclerosis and related disorders vol. 55 (2021): 103159. doi:10.1016/j.msard.2021.103159